StartSeite arrow Kino arrow Internationale Filmfestspiele von Cannes 2013
Monday, 16 July 2018
 
 
Main Menu
StartSeite
Musik
Kino
Sport
Nachrichten
Auto
Games
Communications
Hot Mail
Gmail
Edencity
CarpetCamp
Facebook
Wer-Kennt-Wen
Impressum
popular
Benutzerdefinierte Suche
Internationale Filmfestspiele von Cannes 2013 Print E-mail
 cannes_2013_logo_1.jpg

Beide Filme wurden außer Konkurrenz gezeigt. Der internationalen Jury, die u. a. die Goldene Palme, den Hauptpreis des Festivals, vergibt, stand in diesem Jahr der US-amerikanische Regisseur Steven Spielberg vor.

Filmemacher aus dem deutschsprachigen Raum erhielten keine Einladungen in den diesjährigen Wettbewerb. Die deutsche Regisseurin Katrin Gebbe war jedoch mit ihrem Debütfilm Tore tanzt in der Sektion Un Certain Regard vertreten. Jährlich wechselndes Gastland war 2013 Indien, das zum 100. Jubiläum des Beginns seiner nationalen Filmindustrie mit einer Gala-Aufführung des vierteiligen Films Bombay Talkies geehrt wurde.

Die französische Schauspielerin Audrey Tautou moderierte als Gastgeberin („maîtresse de cérémonie“) die Auftaktzeremonie am 15. Mai und die Preisgala am 26. Mai. Tautou, die bereits im Vorjahr mit der Titelrolle in Claude Millers Literaturverfilmung Thérèse Desqueyroux das Festival offiziell abgeschlossen hatte, folgte damit ihrer Landsfrau Bérénice Bejo

Preisträger

Wettbewerb

  • Goldene Palme (Palme d’or) für den besten Film: La Vie d’Adèle – Chapitre 1 & 2 von Abdellatif Kechiche
  • Großer Preis der Jury (Grand prix du jury): Inside Llewyn Davis von Ethan und Joel Coen
  • Preis der Jury (Prix du Jury): Soshite chichi ni naru von Hirokazu Koreeda
  • Beste Regie: Amat Escalante (Heli)
  • Bester Darsteller: Bruce Dern (Nebraska)
  • Beste Darstellerin: Bérénice Bejo (Le Passé)
  • Bestes Drehbuch: Jia Zhangke (Tian zhu ding)

 
< Prev   Next >