StartSeite arrow Auto arrow Mercedes Concept BlueZero
Sunday, 23 September 2018
 
 
Main Menu
StartSeite
Musik
Kino
Sport
Nachrichten
Auto
Games
Communications
Hot Mail
Gmail
Edencity
CarpetCamp
Facebook
Wer-Kennt-Wen
Impressum
popular
Benutzerdefinierte Suche
Mercedes Concept BlueZero Print E-mail

 Auf Grundlage des in der A-Klasse und B-Klasse erprobten Sandwichbodens bringt das Mercedes Concept BlueZero drei Fahrzeugvarianten, die ihre energiesparende Technik sicher und für die Straßenlage günstig im Boden mitführen. Kleinserien sollen noch 2009 und 2010 aufgelegt werden, der Normalkunde soll die Energiesparer ab 2012 kaufen können.

Durch den Einsatz erprobter Komponenten aus A-, B-Klasse und Smart soll diese schnelle Umsetzung möglich werden.

Variante eins ist der Mercedes Concept BlueZero E-Cell, der mit rein elektrischem Antrieb und modernen Lithium-Ionen Batterien eine Reichweite von 200 Kilometern erreichen soll. Ladezeit an einer haushaltsüblichen Steckdose ist vier Stunden. Damit ist der E-Cell für alle Stadtfahrten hervorragend gerüstet.

Variante zwei erweitert im Mercedes Concept BlueZero E-Cell Plus das Konzept um den im Smart erprobten Dreizylinder Turbo Benziner. Der Motor ist nicht zum Antrieb gedacht, sondern lädt über einen Generator die Batterien, und ermöglicht so eine Erhöhung der Reichweite auf 600 Kilometer mit einer Tankfüllung.

Damit ist der E-Cell Plus für jede Einsatzart auch über Land gewappnet. Rein elektrisch erreicht der E-Cell Plus eine Reichweite von 100 Kilometern.
Variante drei des Mercedes Concept BlueZero ist der F-Cell. Dieser schafft mit integrierter Brennstoffzelle eine Reichweite von 400 Kilometern pro Tankfüllung. Die Brennstoffzelle erzeugt aus Wasserstoff Strom und lädt damit die Batterien. Allerdings macht Mercedes bisher keine Angaben darüber, welches Speicher- und Tankkonzept für Wasserstoff Anwendung finden soll.

Alle drei BlueZero Modelle werden von einem maximal 100 kW starken Elektromotor angetrieben, der von einem Lithium-Ionen Batterieblock mit 35 kWh Kapazität gespeist wird. Die zusätzlichen Komponenten in den Modellen E-Cell Plus und F-Cell haben die Mercedes Ingenieure baukastenartig in den Sandwichboden integriert, so dass weder am Fahrgastkomfort, noch an der Ladekapazität Abstriche zu machen sind. Frontantrieb und der tief liegende Schwerpunkt durch die im Boden untergebrachte Technik lassen für die Mercedes Concept BlueZero Modelle beste Fahreigenschaften erwarten.

Mit dem Einsatz der Lithium-Ionen Technik in der Fahrzeugkonstruktion, die viele Heimwerker schon aus ihren Akkugeräten kennen, gelingt den Mercedes Concept BlueZero Modellen ein großer Schritt Richtung Alltagstauglichkeit des Elektroantriebs. Der angepeilte CO2 Ausstoß, die optimierte Aerodynamik und das futuristische Design lassen nicht nur das Herz des klimabewegten Ökofahrers, sondern auch das des technikbegeisterten Autophilen höher schlagen. Für Umwelt und Klima ist zu hoffen, dass Mercedes seine ehrgeizigen Zeitpläne einhalten kann.

 
< Prev   Next >