StartSeite arrow Sport arrow Copa America 2011
Monday, 16 July 2018
 
 
Main Menu
StartSeite
Musik
Kino
Sport
Nachrichten
Auto
Games
Communications
Hot Mail
Gmail
Edencity
CarpetCamp
Facebook
Wer-Kennt-Wen
Impressum
popular
Benutzerdefinierte Suche
Copa America 2011 Print E-mail

uruguay_2011.jpgAm Austragungsmodus änderte sich nichts. Gespielt wurde wie gehabt in einer Kombination aus Gruppenphase und anschließender K.-o.-Runde.

Die Gruppenphase wurde in drei Gruppen zu je vier Mannschaften gespielt. Das Viertelfinale erreichten die beiden besten Mannschaften jeder Gruppe sowie die zwei besten Drittplatzierten.

Bei Punktgleichheit entschied das Torverhältnis. In der Finalrunde gab es bei einem Unentschieden nach 90 Minuten eine Verlängerung und danach ggf. ein Elfmeterschießen.

Außenseiter Venezuela erreichte bei diesem Turnier erstmals das Halbfinale und unterlag dort Paraguay lediglich im Elfmeterschießen.

Das abschließende Spiel um Platz 3 gegen Peru ging zwar deutlich mit 1:4 verloren, aber mit dem vierten Platz konnte dennoch der größte Erfolg bei einer Südamerikameisterschaft und für den venezolanischen Fußball insgesamt verbucht werden. Uruguay gewann souverän seinen 15. Titel bei der Copa América und ist nun alleiniger Rekordhalter vor Argentinien (14 Erfolge). Darüber hinaus qualifizierte sich die Mannschaft für den FIFA-Konföderationen-Pokal 2013 in Brasilien.

Als zweite Gastmannschaft war eigentlich Japan vorgesehen, doch nach dem Erdbeben und dem folgenden Tsunami im März 2011 erwog man zunächst eine Absage. Spanien, USA, Honduras und Costa Rica wurden als mögliche Nachrücker gehandelt.

Der Welt- und Europameister Spanien sagte jedoch am 13. April 2011 seine Teilnahme ab. Am 14. April sagte Japan zunächst zu, doch an der Copa teilzunehmen. Am 16. Mai kam dann eine erneute Absage, da einerseits im Juli die durch das Erdbeben und den Tsunami ausgefallenen Spiele der J-League nachgeholt werden sollten und andererseits zahlreiche europäische Clubs ihre Spieler nicht für das Turnier abstellen wollten, da wegen der EURO 2012 die Saison 2011/12 in Europa früher beginnt. Am 17. Mai wurde Costa Rica eingeladen, an der Copa teilzunehmen. Am 18. Mai nahm Costa Rica die Einladung an. Sowohl Costa Rica als auch Mexiko nahmen noch im Juni am CONCACAF Gold Cup 2011 teil. Costa-Rica trat mit der Olympia-/U-23-Mannschaft an. Im mexikanischen Kader standen nur drei Spieler des Kaders, der am 25. Juni den CONCACAF Gold Cup gewonnen hatte.  

 

 
< Prev   Next >